So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl in der Partnerschaft

Kennen Sie das Gefühl nichts mehr wert zu sein? Oft ist es in Wirklichkeit gar nicht so, aber es ist wie eine lästige Fliege die immer wieder kommt und Ihre Gedanken immer wieder lenkt: ich genüge meinem Partner nicht, er liebt mich gar nicht mehr.

Dabei waren Sie doch einmal ganz glücklich und zufrieden mit Ihrem Partner, oder Sie haben sich für das Single-Sein entschieden, damit kein Partner mehr Sie herunterziehen kann, was ja wohl eher ein Hamsterrad ist und nicht wirklich die Lösung ist.

Gehen wir davon aus, Sie haben eine eher ruhige Art wie Sie sich in der Gesellschaft bewegen und haben jemanden geheiratet der genau das Gegenteil ist. Er lacht sofort mit jedem und allen auf einer Party. Er kann so richtig aus sich herausgehen und Sie begeistern. Sie kommen dann auch in Fahrt und sind mit ihm zusammen sehr glücklich über seine motivierende Art mit Menschen umzugehen. Und natürlich auch über sich selbst. Denn endlich schaffen auch Sie es, sich auf einer Party zu amüsieren, obschon Sie eher der „Stubensitzer“ sind. Im täglichen Leben wird es Ihnen nie langweilig, er hat immer etwas zu reden und zu erzählen. Sie hören gerne zu und freuen sich über seine ausdrucksvolle Art.

Dann kommt der erste Konflikt, die erste Herausforderung. Sie sind nicht einverstanden mit einer gemeinsamen Entscheidung. Sie wollen an einem Samstagnachmittag zu Hause im Garten den Rasen mähen und die Zweisamkeit zu Hause geniessen. Aber er will bei schönem Wetter in die Stadt ins Kino. Da er wie oben beschrieben ein aus sich herausgehender Menschentyp ist wird er nun seine Gegenargumente auch Ihnen sagen, und damit nicht zurückhaltend sein.

Er erwartet von Ihnen,  bewusst oder unbewusst, dass auch Sie Ihre „Warums so und nicht so“ ihm gegenüber in deutlicher Sprache mitteilen. Er erwartet, dass Sie dies begründen und kämpferisch ihn leicht angreifend auf  beredende Art versuchen, dazu zu bringen, mit Freude zu Hause zu bleiben und den Rasen zu mähen – bei diesem schönen Wetter. Anstatt wie er wollte, mit Ihnen ins Kino zu gehen.

Da Sie aber von Natur aus eher ruhig sind ist es in der Realität dann oft so, dass Sie eher klein beigeben, sich von ihm angegriffen fühlen und schlussendlich „die Spuke im Mund wegbleibt“, weil Sie plötzlich realisieren, dass nun diese aus sich herausgehende Art von ihm, die Sie doch am Anfang der Beziehung so begeistert hat auch ganz schön sprachlos zurücklassen kann. Ihnen fehlen die Argumente, er hört Ihnen nicht zu, und Sie ziehen sich immer mehr zurück und denken, ich bin ihm nichts mehr wert.

Er, der gewohnt ist aus sich herauszugehen hat nun jemanden gegenüber, der sich vor ihm immer mehr zurückzieht, und ihm weniger mitteilt, ihm die Stirn gar nicht mehr bietet fragt sich auch: Rede ich an eine Wand oder mit meiner Frau? Jetzt bekommt er von Ihnen keine Bestätigung mehr, keine Bewunderung mehr, und er wirft Ihnen vor: Du hörst mir gar nicht zu, ich bin Dir nichts wert.

Sie denken Beide:  „Ich bin meinem Partner nichts mehr wert.“ Dies färbt natürlich auf Sie ganz persönlich ab und es heisst: Ich bin nichts mehr wert…

Nun haben wir zwei sich wertlos fühlende Menschen, die doch einst ein sehr harmonisches glückliches Paar waren, die glücklich und voller Selbstwertgefühl für die Zukunft heirateten.

Jetzt, wo Sie gesehen haben wie es passieren kann, dass das Selbstwertgefühl ausgeht und erlischt haben Sie die Lösung vielleicht auch schon selbst gefunden.

Jeder von den zwei oben beschriebenen Personen hat seinen Preis zu bezahlen um seinen eigenen Selbstwert wieder neu zu definieren, zu finden und zu leben.

In die Tat umsetzen tun Sie es am Besten, wenn Sie genau das tun wovor Sie Angst haben: Sie, die eher eine ruhige zurückgezogene Person ist, macht einen Schritt nach aussen, öffnet sich und outet sich ihrem Partner gegenüber mehr. Und er, der eher die outgoing Person ist, tritt einen Schritt zurück, hört seiner Partnerin mehr zu und harmonisiert seine Sprache, damit dem Gegenüber „die Spuke nicht einfach mehr wegbleibt“.

So können Sie sich selbst stärken und an Ihren eigenen persönlichen talentbezogenen Eigenschaften des introvertiert- und extrovertiert talentierten Menschen arbeiten, und sich und Ihren Partner im Selbstwertgefühl stärken.

 

Foto © drubig-photo - Fotolia.com

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *